Knödel mit Staubzucker

1 Leser Kommentar hinzufügen

Knödel mit Staubzucker

Avatar of Patrik Kőlbl

Patrik Kőlbl

@kuchar-patrik

Knödel mit Staubzucker

  1. Alle Zutaten für den Teig in eine Rührschüssel geben und zu einem glatten Teig verkneten. Den Teig anschließend ca. 30 Minuten ruhen lassen.
  2. Den Teig in 6 – 8 große Stücke aufteilen, und mit bemehlten Händen die einzelnen Teigteile zu einer flachen runden Teigtasche formen. Und beiseitelegen.
  3. Die Marillen gut waschen und halbieren und die Kerne entfernen, Jetzt die Marillen Hälften auf den Teig setzen und zu Knödel formen. Die Marillen sollten ganz mit dem Teig bedeckt sein.
  4. In einem Topf Wasser mit Salz zum Kochen bringen, die Knödel ins Wasser geben und schwach köcheln lassen, Sobald die Knödel an die Oberfläche steigen, sind sie fertig.
  5. In der Zwischenzeit in einer Pfanne die Butter geben und schmelzen lassen, die Semmelbrösel und den Zucker zugeben und leicht anbräunen lassen.
  6. Die fertigen Knödel sofort in die Brösel geben und darin wälzen, sodass sie mit den Bröseln gut bedeckt sind.
  7. Wer mag, kann die Knödel noch mit Staubzucker bestreuen

Teig:

  • 250 g Topfen
  • 150 g Mehl Glatt
  • 60 g Butter
  • 1 Stück Ei
  • 1 Prise Salz
  • 6-8 Stück Marillen

Zum Wälzen:

  • 200 g Semmelbrösel
  • 3 EL Zucker
  • 1 EL Butter